Archäologische Luftfotografie

Das Zentrum für historische und archäologische Luftfotografie

Das In Flanders Fields Museum, die Universität Gent (Fachgruppe Archäologie) und die Provinz Westflandern haben am 1. Januar 2014 das „Zentrum für historische & archäologische Luftfotografie“ gegründet. Die drei Partner arbeiten hier in Bezug auf historische Luftaufnahmen aus dem Ersten Weltkrieg zusammen. Dieses Bildmaterial bietet einzigartige Möglichkeiten für die wissenschaftliche Forschung sowie die museale und touristische Erschließung historischer Stätten in den vormaligen Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs und dient als Informationsquelle für Raumordnungsprozesse und die Verwaltung von Kulturerbe.

Da die letzten persönlichen Zeugen, die den Krieg noch aktiv miterlebt haben, inzwischen verstorben sind, wird die heutige Landschaft mehr denn je zur letzten Zeugin dieses Konflikts und ist damit von unschätzbarem Wert. Des Weiteren wird auch das Potential archäologischer Luftaufnahmen und großer historischer Luftaufnahmen-Archive aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg zusätzlich genutzt.

Sowohl in der Ausstellung als auch im Wissenszentrum des In Flanders Fields Museums kann eine sehr umfangreiche Sammlung historischer Luftaufnahmen zu Rate gezogen werden. Diese 20 000 Dokumente der Luftfotografie decken das vollständige Frontgebiet des Ersten Weltkriegs sowie große Teile des Hinterlandes ab.

Kontakt: Dr. Birger Stichelbaut – birger.stichelbaut@ugent.be

Archäologische Luftfotografie Archäologische Luftfotografie