-

Feniks

der Wiederaufbau Flanderns

  • Königssaal
  • Wechselausstellung

darüber

"Der Wiederaufbau ist wichtiger als die Zerstörung und verdient es, dass man sich an ihn erinnert." Diese Worte des belgischen Kriegsreporters Rudi Vranckx passen perfekt zur temporären Ausstellung des In Flanders Fields Museum über den Wiederaufbau nach dem Krieg. Genau wie im heutigen Syrien wurden vor hundert Jahren große Teile Belgiens völlig zerstört. Nur dank der einheimischen Bevölkerung konnten sich Städte und Dörfer aus der Asche erheben. Die Ausstellung

FENIKS
der Wiederaufbau Flanderns

ist eine Ode an die Widerstandsfähigkeit vergessener Männer und Frauen, die nach dem Ersten Weltkrieg Trümmer weggeräumt und ihr Land wieder aufgebaut haben.

Im Jahr 2020 wird sich die Region Westhoek ganz auf den Wiederaufbau konzentrieren. Feniks ist daher mehr als nur eine temporäre Ausstellung. Sie ist die Einführung in das Projekt Feniks2020, das sich über die gesamte Region von Nieuwpoort bis zur französischen Grenze erstreckt und die Geschichte einer Region erzählt, die blitzschnell aus der Asche auferstanden ist. Diese Auferstehung war keineswegs selbstverständlich. Viele dachten 1918, es sei unmöglich, ein Gebiet, das fast so groß ist wie London, vollständig wiederherzustellen. Ihrer Meinung nach war die Bewaldung der gesamten ehemaligen Frontzone die bessere Option.

Feniks zeigt, wie die Dinge am Ende ausgegangen sind. Die Fotosammlung der Ypern-Fotografen Maurice und Robert Antony zieht sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung und bietet einen überraschenden Blick auf die verschiedenen Facetten des Wiederaufbaus. Persönliche Geschichten und einzigartige Objekte lassen die Geschichte des Wiederaufbaus lebendig werden. All dies im größten und ikonenhaftesten Denkmal für den Wiederaufbau des Landes: der Tuchhalle von Ypern. Denn welches Gebäude stellt den Wiederaufbau nach dem Krieg besser dar als das größte gotische Zivilbauwerk der Welt?

Ihr Ticket buchen

---ooo---

Fotobericht über die Ausstellung

Feniks logobalk_Feniks