Besuch mit der Schulklasse

"when will we ever learn..."

Pete Seeger

---

Kriege stehen nie allein.
Sie scheinen Tentakel zu besitzen
die fast unmerklich wachsen,
bis sie anderswo auftauchen
und in neuen Konflikten wieder aufflammen.

Wir können es uns nicht leisten, blind zu sein
für die Kräfte, die vor hundert Jahren,
die Schicksalsmaschinerie ausgelöst haben.
Damit würden wir uns die Möglichkeit verwehren
Muster in der Vergangenheit zu entdecken
die uns helfen könnten, Lehren zu ziehen
für die Gegenwart und die Zukunft.

Erwin Mortier

Die Vlogs heben einige der Themen des Museums hervor. Sie können die Videos in Ihrer Lektion verwenden!

MEHR VLOGS

Bildungsprogramm

Als Bereicherung für Ihren Museumsbesuch bietet das pädagogische Team zahlreiche Aktivitäten, die dem Alter Ihrer Gruppe entsprechen.

10 - 12 Jahren  >

13 - 15 Jahren  >

16 - 18 Jahren  >

Das Angebot bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Museumsbesuch in der Schule vorzubereiten oder danach zurückzublicken. Sie können den Tag Ihres Besuchs mit Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Museumsmauern bereichern. Ein Workshop ist vor oder nach Ihrem Besuch möglich, und Sie können den Tag mit einem Spaziergang oder einer geführten Fahrrad- oder Bustour (mit Ihren eigenen Fahrrädern oder Ihrem eigenen Bus) abschließen.

Sie können die von Ihnen gewählten Aktivitäten zusammen mit Ihrem Gruppenbesuch mindestens zwei Wochen vor Ihrem Besuch reservieren.

Bildungsdienst & Friedensdienst

Die pädagogische Abteilung des In Flanders Fields Museum und der Friedensdienst der Stadt Ypern möchten ein offenes Ohr für diejenigen sein, die ein Erinnerungs- und/oder friedenspädagogisches Projekt, auch über Sprach- oder Landesgrenzen hinweg, ins Leben rufen wollen.

Haben Sie selbst eine Vorstellung von einer möglichen Rundfahrt, oder arbeiten Sie während Ihres Besuchs lieber an einem Thema, das in der Schule diskutiert wurde? Gerne erarbeiten wir in Absprache mit Ihnen ein angepasstes Programm.

Bildungsdienst
Wouter Sinaeve
Ann-Sophie Coene
Sien Demasure
0032 (0)57 239 452

Friedensdienst
Filip Deheegher
0032 (0)57 239 459

Kontakt



Nach dem Versand
finden Sie eine Kopie Ihrer Nachricht
in Ihrem elektronischem Postkasten